Kauf auf Rechnung
kostenloser Versand ab 120 CHF
Service 0049 4131 699 659 0 (DE)

Mützen, Handschuhe und Schals zum Schutz empfindlicher Kinderhaut
Neurodermitis-Handschuhe für Babys

Unsere Neurodermitis-Handschuhe für Babys und Kleinkinder, Neurodermitis-Mützen für Babys und Schals unserer Preventino-Serie helfen dabei, die empfindliche Haut Ihres Kindes zu schützen. Die eingesetzten Materialien sind speziell auf die Bedürfnisse von empfindlicher Kinderhaut abgestimmt und sorgen so für einen angenehmen Tragekomfort. Unsere Mützchen, Fäustlinge und Schals wirken antibakteriell, beruhigend und regenerierend und lindern den Juckreiz der Haut. So können auch die Kleinsten rundum geschützt werden und zur Ruhe kommen.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Neurodermitis bei Babys und Kleinkindern

Studien zeigen, dass vor allem Kinder aus Industriestaaten häufig von einer Neurodermitis (atopische Dermatitis) betroffen sind. Die Hauterkrankung ist nicht ansteckend, tritt aber meist in Schüben auf und wird von einem starken Juckreiz der Haut begleitet. Neurodermitiker weisen eine Schwächung der natürlichen Schutzbarriere der Haut auf, weshalb diese zu durchlässig ist. So kann sie die Feuchtigkeit nicht richtig halten, trocknet aus und bildet kleine Risse. Gleichzeitig können Krankheitserreger und Allergene leichter in die Haut eindringen. Diese wiederum begünstigen Entzündungen und allergische Reaktionen der Haut, die ein Jucken der betroffenen Hautstellen hervorrufen.

Auch wenn eine Neurodermitis nicht ansteckend ist, so kann sie dennoch vererbt werden. Leidet ein Elternteil (oder beide) unter der Hautkrankheit, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Kinder daran erkranken. Erste Anzeichen lassen sich bei Babys meist nach dem dritten Lebensmonat ausmachen. Oft bilden sich trockene, schuppende und juckende Stellen vor allem am Kopf, die durch ein Kratzen entzündete, nässende Krusten ausbilden können. Dieses Phänomen nennt sich Milchschorf, der oftmals eine Vorstufe der Neurodermitis bei Babys ist. Das durch den Juckreiz hervorgerufene vermehrte Kratzen kann schließlich zu noch stärker ausgeprägten Ekzemen führen. Häufig ist aber nicht nur der Kopf betroffen, sondern auch die Beine, Arme, Hände sowie Handgelenke. Milchschorf darf dabei nicht mit Kopfgneis verwechselt werden. Dieser ist zwar ebenfalls eine Hauterscheinung, tritt aber meist kurz nach der Geburt auf und ist eine hormonbedingte Talküberproduktion, die selten juckt. Leidet Ihr Kind jedoch unter Milchschorf, kann spezielle Neurodermitis-Kleidung für Babys die Symptome lindern.

 

Neurodermitis-Handschuhe für Kleinkinder und Neurodermitis-Mützen für Babys

Besonders für Babys ist ein gesunder Schlaf unerlässlich. Der starke Juckreiz hält sie jedoch häufig davon ab. Unsere Neurodermitis-Handschuhe für Babys sowie eine Neurodermitis-Mütze für Babys können das Jucken lindern und die Haut beruhigen. Zudem schützen die Fäustlinge davor, dass sich Ihr Kind beim Kratzen mit den eigenen Fingernägeln verletzen kann. Dabei weisen alle Mützen, Handschuhe und Schals folgende Eigenschaften auf: 

  • Für die Behandlung empfindlicher Baby- und Kleinkindhaut, bei allergischen Reaktionen, Neurodermitis und Milchschorf geeignet.
  • Hautfreundliches Material aus Lyocell mit Zink versetzt.
  • Weicher, atmungsaktiver Stoff, der die Haut beruhigt und im Gegensatz zu Baumwolle noch mehr Feuchtigkeit aufnimmt.
  • Aufgrund der effektiven Feuchtigkeitsregulierung wird Schwitzen verringert und das Wachstum von Bakterien gehemmt.
  • Dank Zinkzusatz hygienisch, antibakteriell und wundheilend.
  • OEKO-TEX geprüft.

 

Mützen, Overalls und Neurodermitis Handschuhe für Kinder

Ein Neurodermitis-Overall zählt ebenfalls zur Grundausstattung bei empfindlicher Babyhaut. Bei uns erhalten Sie sowohl Modelle mit als auch ohne Zink. Besonders Babys und Kleinkinder haben eine äußerst empfindliche Haut, die durch den Hautkontakt mit der Kleidung beim Strampeln oder Bewegen schnell gereizt wird. Raue Oberflächen oder tierische Fasern sollten Sie hier dringend meiden. Die Overalls und Bodys aus unserem Sortiment sind angenehm weich zur Haut und beruhigen diese aufgrund des eingearbeiteten Zinkoxids. Zudem wurden die Nähte nach außen verarbeitet und alle Anzüge sind über Druckknöpfe oder Reißverschlüsse leicht anzuziehen. Unsere Overalls mit Fäustlingen und Füßlingen verhindern außerdem, dass juckende Hautstellen eigenständig aufgekratzt werden können.

 

Neurodermitis-Handschuhe für Babys und viele weitere Produkte bei Alprevent

Alprevent ist Ihr zuverlässiger Partner und Experte mit langjähriger Erfahrung auf dem Gebiet der Allergieprodukte. Ob Allergie oder Neurodermitis – Allergiker und Neurodermitiker profitieren gleichermaßen von unserem umfassenden Sortiment mit Eigenmarken und in verschiedensten Größen. Dabei ist uns die Qualitätskontrolle besonders wichtig, sodass wir unsere Allergieprodukte sowie Neurodermitis-Kleidung ständig Qualitätskontrollen unterziehen – und das sowohl von unseren qualifizierten Mitarbeitern als auch von externen Instituten wie dem TÜV-Rheinland. Vertrauen Sie auf unser Rundum-Konzept von Neurodermitis-Handschuhen für Babys bis hin zu Encasings zu fairen Preisen.

Neurodermitis bei Babys und Kleinkindern Studien zeigen, dass vor allem Kinder aus Industriestaaten häufig von einer Neurodermitis (atopische Dermatitis) betroffen sind. Die Hauterkrankung ist... mehr erfahren »
Fenster schließen
Neurodermitis-Handschuhe für Babys

Neurodermitis bei Babys und Kleinkindern

Studien zeigen, dass vor allem Kinder aus Industriestaaten häufig von einer Neurodermitis (atopische Dermatitis) betroffen sind. Die Hauterkrankung ist nicht ansteckend, tritt aber meist in Schüben auf und wird von einem starken Juckreiz der Haut begleitet. Neurodermitiker weisen eine Schwächung der natürlichen Schutzbarriere der Haut auf, weshalb diese zu durchlässig ist. So kann sie die Feuchtigkeit nicht richtig halten, trocknet aus und bildet kleine Risse. Gleichzeitig können Krankheitserreger und Allergene leichter in die Haut eindringen. Diese wiederum begünstigen Entzündungen und allergische Reaktionen der Haut, die ein Jucken der betroffenen Hautstellen hervorrufen.

Auch wenn eine Neurodermitis nicht ansteckend ist, so kann sie dennoch vererbt werden. Leidet ein Elternteil (oder beide) unter der Hautkrankheit, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Kinder daran erkranken. Erste Anzeichen lassen sich bei Babys meist nach dem dritten Lebensmonat ausmachen. Oft bilden sich trockene, schuppende und juckende Stellen vor allem am Kopf, die durch ein Kratzen entzündete, nässende Krusten ausbilden können. Dieses Phänomen nennt sich Milchschorf, der oftmals eine Vorstufe der Neurodermitis bei Babys ist. Das durch den Juckreiz hervorgerufene vermehrte Kratzen kann schließlich zu noch stärker ausgeprägten Ekzemen führen. Häufig ist aber nicht nur der Kopf betroffen, sondern auch die Beine, Arme, Hände sowie Handgelenke. Milchschorf darf dabei nicht mit Kopfgneis verwechselt werden. Dieser ist zwar ebenfalls eine Hauterscheinung, tritt aber meist kurz nach der Geburt auf und ist eine hormonbedingte Talküberproduktion, die selten juckt. Leidet Ihr Kind jedoch unter Milchschorf, kann spezielle Neurodermitis-Kleidung für Babys die Symptome lindern.

 

Neurodermitis-Handschuhe für Kleinkinder und Neurodermitis-Mützen für Babys

Besonders für Babys ist ein gesunder Schlaf unerlässlich. Der starke Juckreiz hält sie jedoch häufig davon ab. Unsere Neurodermitis-Handschuhe für Babys sowie eine Neurodermitis-Mütze für Babys können das Jucken lindern und die Haut beruhigen. Zudem schützen die Fäustlinge davor, dass sich Ihr Kind beim Kratzen mit den eigenen Fingernägeln verletzen kann. Dabei weisen alle Mützen, Handschuhe und Schals folgende Eigenschaften auf: 

  • Für die Behandlung empfindlicher Baby- und Kleinkindhaut, bei allergischen Reaktionen, Neurodermitis und Milchschorf geeignet.
  • Hautfreundliches Material aus Lyocell mit Zink versetzt.
  • Weicher, atmungsaktiver Stoff, der die Haut beruhigt und im Gegensatz zu Baumwolle noch mehr Feuchtigkeit aufnimmt.
  • Aufgrund der effektiven Feuchtigkeitsregulierung wird Schwitzen verringert und das Wachstum von Bakterien gehemmt.
  • Dank Zinkzusatz hygienisch, antibakteriell und wundheilend.
  • OEKO-TEX geprüft.

 

Mützen, Overalls und Neurodermitis Handschuhe für Kinder

Ein Neurodermitis-Overall zählt ebenfalls zur Grundausstattung bei empfindlicher Babyhaut. Bei uns erhalten Sie sowohl Modelle mit als auch ohne Zink. Besonders Babys und Kleinkinder haben eine äußerst empfindliche Haut, die durch den Hautkontakt mit der Kleidung beim Strampeln oder Bewegen schnell gereizt wird. Raue Oberflächen oder tierische Fasern sollten Sie hier dringend meiden. Die Overalls und Bodys aus unserem Sortiment sind angenehm weich zur Haut und beruhigen diese aufgrund des eingearbeiteten Zinkoxids. Zudem wurden die Nähte nach außen verarbeitet und alle Anzüge sind über Druckknöpfe oder Reißverschlüsse leicht anzuziehen. Unsere Overalls mit Fäustlingen und Füßlingen verhindern außerdem, dass juckende Hautstellen eigenständig aufgekratzt werden können.

 

Neurodermitis-Handschuhe für Babys und viele weitere Produkte bei Alprevent

Alprevent ist Ihr zuverlässiger Partner und Experte mit langjähriger Erfahrung auf dem Gebiet der Allergieprodukte. Ob Allergie oder Neurodermitis – Allergiker und Neurodermitiker profitieren gleichermaßen von unserem umfassenden Sortiment mit Eigenmarken und in verschiedensten Größen. Dabei ist uns die Qualitätskontrolle besonders wichtig, sodass wir unsere Allergieprodukte sowie Neurodermitis-Kleidung ständig Qualitätskontrollen unterziehen – und das sowohl von unseren qualifizierten Mitarbeitern als auch von externen Instituten wie dem TÜV-Rheinland. Vertrauen Sie auf unser Rundum-Konzept von Neurodermitis-Handschuhen für Babys bis hin zu Encasings zu fairen Preisen.

Zuletzt angesehene Produkte...